"Natur erleben und begreifen" eigentlich eine Selbstverständlichkeit für jeden Revierinhaber, und engagierten Jäger, …

Damit ist es noch leichter wird an einem positiven Jägerbild in der breiten Gesellschaft zu arbeiten hat sich die Kreisgruppe im Jahr 2009 entschieden einen Anhänger für den Bereich "Natur erleben und begreifen" zu beschaffen. Ausgestattet mit vielerlei Präparaten, Fellen und sonstigem Infomaterial ist er Grundlage für eine zielgerichtete Umweltbildung für Kinder und Erwachsene.

Wie schon in den vergangenen Jahren sollten auch in Zukunft möglichst vielen Jagdkameraden wieder "Natur erleben und begreifen" Veranstaltungen in Kindergärten und Schulen anbieten. Der Heranwachsende der zusammen mit dem Jäger einen Hochsitz besucht wird vermutlich später keinen solchen umsägen und nicht vorschnell völlig falsche Meinungen über die Jagd und die Jäger annehmen.

Durch unser Wissen um die Natur und unser Wirken als aktive Naturschützer, als hochqualifizierte Naturkenner und als Anwälte des Wildes müssen wir versuchen auch die kritischen Zeitgenossen zu überzeugen, dass Jagd nicht gleichzusetzen mit „Bambitöten“ ist, sondern aktiver Naturschutz zum Wohle aller Naturnutzer.

Für die Reservierung des Anhängers nehmt bitte mit dem Fachwart Benedikt Schaich Verbindung auf. 

Wir sind ständig auf der Suche nach Präparaten der gängigen, in unseren Revieren tatsächlich vorkommenden, einheimischen Tiere in gutem Zustand. Im Moment benötigen wir noch dringend ein Präparat eines Steinmarders.

Entsprechende Spenden tragen dazu bei, den Lernort-Natur-Anhänger als ein Aushängeschild unserer Kreisgruppe zu erhalten und zu verbessern und werden mit großem Dank gerne entgegen genommen.

Benedikt Schaich

Mobil: 0157 31703958
Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!