Liebe Jägerinnen und Jäger,
 
die Aufwandsentschädigung für das Erlegen von Schwarzwild im Jagdjahr 2020/2021 kann ab sofort beantragt werden. Den dazu erforderlichen Erstattungsantrag senden wir Ihnen im Anhang. Als Anlage zu diesem Antrag benötigen Sie die durch die Untere Jagdbehörde bestätigte Streckenliste. Diese wird allen Revierinhabern der Reviere, in denen im vergangenen Jagdjahr Schwarzwild erlegt wurde, von unserer Unteren Jagdbehörde bis Ende Mai per Post automatisch zugesandt. Die Frist zur Abgabe der Anträge ist der 15. Juli 2021.
 
Bitte beachten Sie die genaue Vorgehensweise wie im Erstattungsantrag beschrieben, insbesondere die erweiterte Dokumentationspflicht. Diese Nachweise müssen vorliegen und 3 Jahre aufbewahrt, aber nicht mit eingesandt werden. 
 
Mit Waidmannsheil!
 
Bayerischer Jagdverband e. V.
Kreisgruppe Neu-Ulm e. V.
 
Christian Liebsch
1. Vorsitzender