Liebe Jägerinnen und Jäger,
 
am kommenden Montag, den 21.09.2015, und eine Woche später, am 28.09.2015, besteht von 19.00- 21.00 Uhr wieder die Möglichkeit zum Keilerschießen und Erwerb der Keilernadel im Schützenheim der Schützengesellschaft Weißenhorn. Eine gute Gelegenheit zur Maisernte und vor den anstehenden Drückjagden auf den laufenden Keiler zu üben. Die erforderliche Ringzahl für die Keilernadel in Bronze sind 35 Ringe, für Silber 40 und für Gold 45 Ringe.
 
Mit Waidmannsheil!
Bayerischer Jagdverband
Kreisgruppe Neu-Ulm e. V.
Christian Liebsch
1. Vorsitzender

Das Bundesministerium des Innern (BMI) teilt mit, dass bei der Munition ca. 30-06 Spring, Federal, 180grs Trophy Copper mit der Losnummer U34J590 zu hohe Gasdrücke entstehen.

Das Schreiben im Wortlaut: „Im Rahmen der Marktbeobachtung und eines anschließenden Ringversuchs der Beschussämter wurde auf dem Markt Federal-Munition mit dem Prüfzeichen des Beschussamtes Lüttich festgestellt, deren Gasdruck im Mittel erheblich höher als der höchstzulässigen Gasdruck von Pmax = 4050 bar war. Es handelt sich um Munition  30-06 Spring, Federal, 180grs Trophy Copper mit der Losnummer U34J590. Der von den Beschussämtern im Mittel gemessene Gasdruck lag bei 4470 bar und damit 10 Prozent über dem zulässigen Höchstdruck. Das Beschussamt Lüttich wurde um Überprüfung gebeten. Die dem Beschussamt Mellrichstadt bekannten Importeure wurden informiert und werden die Munition vom Markt nehmen.“

Diese Munition, so das BMI, sollte nicht mehr verwendet werden.

Mit Waidmannsheil!
Bayerischer Jagdverband
Kreisgruppe Neu-Ulm e. V.
Christian Liebsch
1. Vorsitzender

Nero

Die drei benachbarten Kreisgruppen trafen sich am 13.09.2015 in Unterroth zum traditionellen Freundschaftsschießen, das im jährlichen Wechsel veranstaltet wird und bei dem die Pflege der Freundschaften über die eigenen Vereinsgrenzen hinaus wieder im Vodergrund stand. Unsere Tontaubenfrau Christina Graf hatte den Parcours um eine mobile Wurfmaschine ergänzt und für eine perfekte Organisation, wie auch für das leibliche Wohl gesorgt!
Bei hervorragendem Schießwetter nahmen insgesamt 38 Schützen teil, davon 22 der Kreisgruppe Neu-Ulm, 10 Schützen der Jägervereinigung Günzburg und 6 Schützen des Jägervereines Krumbach. Gewertet wurden die besten 5 Schützen jedes Vereines mit den ersten beiden Durchgängen. Die Platzierungen waren dann wie folgt:
 
1. Jägerverein Krumbach 87 Tauben
2. Kreisgruppe Neu-Ulm 82 Tauben
3. Jägerverein Günzburg 62 Tauben
 
Bester Einzelschütze war Erich Frey mit 19 Tauben.
Wir bedanken uns bei unserer Tontaubenfrau Christina und allen Aufsichten und Helfern und treffen uns im nächsten Jahr wieder in Kemnat!
 
Mit Waidmannsheil!
Christian Liebsch

Liebe Jägerinnen und Jäger,
 
am Montag, den 7. September 2015, findet ab 19.00 Uhr wieder das erste Montagsschießen im Schützenheim in Weißenhorn statt.
 
Am kommenden Sonntag, den 13.09.2015, findet von 09.00 bis 12.00 Uhr auf unserem Tontauben-Schießstand in Unterroth das jährliche Freundschaftsschießen mit den benachbarten Jägervereinen Günzburg und Krumbach statt. Das Schießprogramm wird durch zusätzliche Wurfmaschinen wieder noch abwechslungsreicher gestaltet. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls bestens gesorgt, so dass wir bei dieser Gelegenheit die gute Nachbarschaft mit beiden Jägervereinen pflegen können.
Wir hoffen natürlich auch, dass möglichst viele Flintenschützen unserer Kreisgruppe teilnehmen, um nicht nur wieder die stärkste Gruppe zu stellen, sondern um den Heimvorteil auszunutzen und das beste Ergebnis zu erzielen!
 
Mit Waidmannsheil!
 
Bayerischer Jagdverband
Kreisgruppe Neu-Ulm e. V.
 
Christian Liebsch
1. Vorsitzender