Liebe Jägerinnen und Jäger,
 
1. Die alljährliche "Wildwoche" liegt wieder vor uns. Im Anhang finden Sie die diesbezügliche Presse-Veröffentlichung in der Wochenzeitung NUZ "Extra" und der Samstagsausgabe der NUZ und der Illertisser Zeitung. Viele Jagdkameraden haben bei den Vorbereitungen geholfen und die beteiligten Metzger und Gaststätten mit Wildbret versorgt. Dafür bereits heute "Waidmannsdank"! Vor allem unsere Jagdhornbläsergruppen sind bei zahlreichen Auftritten diese Woche beinahe täglich unterwegs. Es wäre schön, bei dem einen oder anderen Auftritt, beim "Wildschmankerl" oder den Hubertusmessen auch unsere Mitglieder anzutreffen. Die Termine finden Sie im Infokasten des Anhangs.
 
2. Am Montag, den 2. November 2015, besteht von 19.00 - 21.00 Uhr noch einmal Gelegenheit zum Keilerschießen im Schützenheim Weißenhorn.
 
3. Aufgrund einer Fortbildung unserer Hundeausbilder muß das 1. Junghundetreffen vom 22.11.15 auf den 15.11.15 vorverlegt werden. Treffpunkt ist um 09.00 Uhr am Gasthof "Linde" in Unterroth.
 
Mit Waidmannsheil!
 
Bayerischer Jagdverband
Kreisgruppe Neu-Ulm e. V.
 
Christian Liebsch
1. Vorsitzender

Vom 31. Oktober bis Sonntag 8. November 2015
Plakat als PDF herunterladen

Wildwoche 2015

Am Freitag, den 02. Oktober 2015, fand auf der Schießanlage der Königlich-Priviligierten Schützengesellschaft in Weißenhorn unser 5. Hegegemeinschafts-Vergleichsschießen statt.
Geschossen wurden wieder 3 Disziplinen, jeweils im jagdlich zugelassenen Mindestkaliber mit eigenen Waffen:

2 Schuss auf die Wild-Ringscheibe (Fuchs) in 100 m, sitzend aufgelegt,
3 Schuss auf die Wild-Ringscheibe (Rehbock) in 100 m, stehend angestrichen,
5 Schuss auf den laufenden Keiler
   
Diese 10 Schuss gingen in die Wertung für die Langwaffe und das Hegegemeinschafts-Ergebnis ein.
Je 3 Schuss mit der Kurzwaffe auf Wild-Ringscheibe Rehbock, Fuchs und Sau, ab .38 Spezial oder 9 mm (freiwillig, in Einzelwertung).

Mit diesen Disziplinen konnten an einem Abend 3 Schießnadeln (Büchse, Keiler und Kurzwaffe) geschossen werden, selbstverständlich wurden die Schießleistungen in die persönlichen Übungsnachweishefte eingetragen.

In die Wertung für das Vergleichs-Schießen gingen die 5 besten Schützen je Hegegemeinschaft.

Ergebnisse:

Einzelschützen Langwaffe (max. 100 Ringe):

1. Dangel Karl-Heinz (89 Ringe)
2. Liebsch Christian (88 Ringe)
3. Haas Martin (82 Ringe)
4. Prof. Dr. Muth, Claus-Martin (78 Ringe)
5. Mayer Thomas/Maier Helmut (je 76 Ringe)

Einzelschützen Kurzwaffe (max. 90 Ringe):

1. Dangel Karl-Heinz (87 Ringe)
2. Mudrak Thomas/Rosenkranz Jörg (je 78 Ringe)
3. Prof. Dr. Muth, Claus-Martin (76 Ringe)
4. Liebsch Christian (73 Ringe)
5. Ludwig Willi (72 Ringe)

Wertung Hegegemeinschaft:

1. Platz: Hegegemeinschaft III: Dangel Karl-Heinz (89), Liebsch Christian (88), Maier Helmut (76), Holzwarth Klaus (75), Weithmann Leonhard/Schrapp Markus (je 73)
2. Platz: Hegegemeinschaft II: Haas Martin (82), Leplat André (72), Kastler Patrick (68), Würfel Anton (66), Haas Patrick (65)
3. Platz: Hegegemeinschaft IV: Prof.  Dr. Muth Claus-Martin (78), Kümmel Werner (61), Mudrak Thomas (57), Rösler Helmut (51), Bessert Patrick (45)

Wir bedanken uns wieder bei unserer Christina Graf für die hervorragende Bewirtung, beim Schießwart August Nehmer und den Aufsichten Jürgen Schmidt, Thomas Kasper, Markus Schrapp und Hugo Heindel für die geordnete Durchführung des Schießbetriebes sowie bei den Königlich-Priviligierten Schützen für die Nutzung des Schießstandes.

Christian Liebsch
1. Vorsitzender

Liebe Jägerinnen und Jäger,

am kommenden Freitag, den 02. Oktober 2015, finden 2 Veranstaltungen im Schützenheim in Weißenhorn statt:

Ab 18.00 Uhr Hegegemeinschafts-Vergleichsschießen auf Bock/Fuchs, laufenden Keiler und mit Kurzwaffe (freiwillig). Meldeschluss 20.30 Uhr.

Die einzelnen Disziplinen sind so gestaltet, dass sie den Bedingungen für den Erwerb der jeweiligen Schießnadel (Büchse, Keiler, Kurzwaffe) entsprechen. Der Eintrag in das BJV-Schießübungsheft erfolgt durch die Aufsichten. Es ist mit den jeweils jagdlich erforderlichen Mindestkalibern (Kurzwaffe Fangschuss tauglich) zu schießen.
Die Einzel-Disziplinen sind:

  • Büchse: 3 x Bock, 2 x Fuchs auf 100 m
  • Laufender Keiler: 5 x
  • Kurzwaffe: 3 Schuß auf 3 unterschiedliche Wildscheiben


Für das Vergleichsschießen werden jeweils die 5 besten Schützen der Hegegemeinschaft (nur Langwaffe) gewertet. Die Siegerehrung erfolgt im Anschluß an das Schießen.

Start-/Standgeld: Langwaffe 3,- Euro, Kurzwaffe 2,- Euro.

Die Vorjahres-Gewinner bringen bitte den Wanderpokal wieder mit!

Parallel findet ab 19.30 Uhr der Infoabend für den nächsten Hundeführer-Lehrgang zur Brauchbarkeitsprüfung im Ausbildungsraum des Schützenheimes im 1. Stock statt. Die Hundeführer, die beabsichtigen, an diesem Kurs teilzunehmen, sind herzlich eingeladen und erhalten dort erste wichtige Informationen zur Vorbereitung auf den Kurs und die Junghundetreffen.

Mit Waidmannsheil!

Bayerischer Jagdverband
Kreisgruppe Neu-Ulm e. V.

Christian Liebsch
1. Vorsitzender

Liebe Jägerinnen und Jäger,
 
derzeit werden von der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) Beitragsrechnungen an die Jagdpächter verschickt. Wer noch keinen Widerspruch gegen seinen Beitragsbescheid eingelegt hat, kann dies innerhalb der angegebenen Frist tun.
Der Bayerische Jagdverband hat dafür eine Widerspruchsvorlage samt Begründung erarbeitet. Beides finden Sie in der Anlage. Bitte die persönlichen Daten ergänzen sowie das aktuelle Datum einfügen.

Bei der Überweisung des Beitrags sollte im Verwendungszweck vermerkt werden, dass die Zahlung „unter Vorbehalt“ erfolgt. Zudem kann auf die laufenden Musterverfahren des BJV verwiesen werden. Der Status Quo der beiden Musterprozesse sowie weitere Informationen sind dem anliegenden Artikel der „Jagd in Bayern“, Ausgabe 6-2015, zu entnehmen.

Mit Waidmannsheil!
Bayerischer Jagdverband
Kreisgruppe Neu-Ulm e. V.
Christian Liebsch
1. Vorsitzender